Liebe Freunde und Gäste unseres Hauses!

Wir sind völlig überwältigt von den vielen Nachfragen und der großen Sorge um uns und unsere Kinder und der enormen Anteilnahme an dem, was uns in dieser schicksalshaften Nacht widerfahren ist. Wir sind wohlauf und körperlich, zumindest rein äußerlich unversehrt!
Dafür sind wir unendlich dankbar und schöpfen daraus die Energie, um jeden Tag aufs Neue in einen Tag zu starten, der uns wieder und wieder große Anstrengungen abverlangt und bewältigt werden muß, ohne Rücksichtnahme auf schwindende Kraftreserven und mentale und emotionale Ermüdung. Nicht nur Kraft, sondern auch Mut und Hoffnung gibt uns die große Hilfsbereitschaft!
Von der ersten Stunde an hat uns eine Vielzahl von Helfern aus unserem Freundes- und Bekanntenkreis, aber auch Fremde, die plötzlich einfach da waren, zur Seite gestanden und selbstlos und unermüdlich mit angepackt. Jeder hat sich auf seine Art und Weise eingebracht und so konnten und können wir an jedem Ende eines langen Tages von Erfolgen sprechen.
Die Wiederaufnahme unseres Hotelbetriebes ist dabei ein großer Teilerfolg, sodass wir Menschen, die es besonders schwer getroffen hat, ein vorrübergehendes Zuhause anbieten können und sind genauso bereits eine Beherbergungsstätte für die ersten Firmenmitarbeiter, die am Wiederaufbau unserer schönen Stadt und unserer Region beteiligt sind. Und das für einen langen, noch gar nicht abzusehenden Zeitraum.
Die Schutt- und Abfallberge, die sich meterhoch vor unser aller Häuser aufgetürmt haben, sind verschwindend klein im Vergleich zu dem Berg, den wir Menschen hier vor Ort zu bezwingen haben – nämlich unsere Region wieder lebenswert und erlebbar zu machen. Zunächst für die Bürger dieser Stadt und die Menschen im gesamten Tal, um dann auch Sie, liebe Gäste und Freunde unserer Region wieder bei uns begrüßen zu dürfen.
Wir sind sehr traurig, dass wir lange auf Sie verzichten müssen. Auf Sie und die vielen schönen gemeinsamen Momente, angenehmen und anregenden Gespräche und Unterhaltungen, auf die geteilte Freunde an diesem wunderschönen Flecken Erde mit seinen vielfältigen Möglichkeiten. Das alles wird wieder zurückkommen, aber es wird ein langer Weg dorthin sein.
Bitte halten Sie uns die Treue, bleiben Sie uns verbunden, und kommen Sie irgendwann wieder zurück – wir freuen uns schon jetzt darauf!
Ihnen wünschen wir bis zu einem nächsten Wiederhören und Wiedersehen alles Liebe und Gute und entsenden herzliche Grüßen in alle Himmelsrichtungen.

Ihre Familie Esser

Wir möchten Sie um Spenden bitten, die wir gezielt an Hilfsbedürftige im Ahrtal weiterleiten können.
Jeder Euro zählt, und wir wissen vor Ort, wen es besonders hart getroffen hat.
Vielen Dank !

QR